Suche

Es geht um unsere Zukunft

Das Forum Zahnärzte Wien wurde im heurigen Sommer gegründet und per 26.11.2020 ins Zentrale Vereinsregister aufgenommen. Ins Leben gerufen von einer Handvoll engagierter Wiener Zahnärztinnen und Zahnärzte, widmet sich der eingetragene Verein ab sofort der Entwicklung des Berufsstandes im Allgemeinen sowie der konkreten Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen im täglichen Berufsleben.


Wir geben euch eine Wahl!

Mit diesem Motto geht der Verein in sein erstes Bestandsjahr. Die im nächsten Frühjahr anstehende Landeszahnärztekammer-Wahl ist dem Verein Aufgabe und Auftrag gleichermaßen. Mit einem umfangreichen und ambitionierten Wahlprogramm tritt ein engagiertes Team rund um Spitzenkandidatin Dr. Bettina Schreder erstmals zur Wahl an. Zusammen mit Dr. Birgit Vetter-Scheidl, Dr. Stephen Weinländer und Dr. Ozren Markovic bildet sie die Spitze der neuen Bewegung. Gemeinsam mit bereits zahlreichen weiteren Unterstützerinnen und Unterstützern bietet das Team damit beim kommenden Urnengang der Kammervertretung eine echte Wahlmöglichkeit. „Wir waren in verschiedenen Bereichen schon in unserer Vertretung tätig. Aus unserer Sicht ist die Zeit für eine Neuausrichtung - inhaltlich und personell - gekommen. Dazu stehen wir und davon wollen wir in den kommenden Monaten unsere Kolleginnen und Kollegen auch überzeugen“, so Schreder. Dabei repräsentiert die zur Wahl antretende Liste des Forum Zahnärzte Wien alle Bereiche des Berufes, hat gleichermassen erfahrene wie junge Kolleginnen und Kollegen mit an Bord.


Taten als beste Werbung

Einig ist sich das gesamte Team, dass Taten die beste Werbung darstellen. „Ein Grund, den Verein zu gründen, war für uns die damit verbundene Möglichkeit auch unabhängig und außerhalb der anstehenden Wahl für unsere Kolleginnen und Kollegen bereits tätig zu werden“, erklärt Vereinspräsident Ozren Markovic die Beweggründe. Dabei spiegelt das Wahlprogramm die eigenen Erfahrungen und Bedürfnisse der Jahrzehnte im Beruf ab. „Wir wollen die Wiener Zahnärztekammer in eine neue Ära führen. Transparenz, Digitalisierung und neue Lebenswelten sind dabei drei Dreh- und Angelpunkte, die in viele Bereiche unseres Berufsstandes hineinspielen. Darüber hinaus gibt es auch in klassischen Kammeragenden aus unserer Sicht Handlungs- und Modernisierungsbedarf“, sind sich Schreder und Markovic einig.


Mit der offiziellen Anerkennung wurde auch die Vereinswebsite veröffentlicht, das parallel zur Gründung entwickelte inhaltliche Programm des Forums sowie zur nächstjährigen Wahl sind ebendort publiziert. Ergänzend zu den - nur sehr eingeschränkten - Möglichkeiten des persönlichen Diskurses lädt das Forum Zahnärzte Wien ab sofort regelmäßig zu Videokonferenzen und Webinaren.



219 Ansichten