Suche

Das Hochschulreferat: Am Puls

Mit der Kandidatin für das Referat für Hochschulangelegenheiten, Dr. Lana Zupančič Čepić, hat das Forum einen direkten Draht in das Hochschulwesen. Seit über einem Jahrzehnt ist sie bereits an der Universitätszahnklinik tätig. Gemeinsam mit Dr. Christian Schober hat sie schon ganz konkrete Vorstellungen ausgearbeitet, wo es ab Juni aus ihrer Sicht dringenden Handlungsbedarf gibt. „Wir müssen schnellstmöglich eine fundierte Anlaufstelle für Studentinnen und Studenten aufbauen, die durch eine aktive Kommunikations- und Informationspolitik eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben ermöglicht“, so Zupančič Čepić.


Dabei wollen sie die angehenden Zahnärzt*innen inhaltlich zunächst dort abholen, wo sie so oder so sind: im Internet, also für den Anfang mit Online-Befragungen. „Das geht schnell. Und die Kernfrage ist natürlich: Was mache ich eigentlich nach dem Studium? Rund um das Thema, geht es dann in die Details, angefangen von Gehalt, Anstellung und Versicherung bis hin zur Selbständigkeit, Kassenvertrag und Job-Sharing“, ergänzt Dr. Schober. Alle diese Vorhaben gehen Hand in Hand mit den Referaten für Niederlassung und Angestellte ZahnärztInnen. Mittelfristig soll die Standesvertretung auch regelmäßig an der Uni „angreifbar“ werden, mit Infoveranstaltungen vor Ort und der Organisation von Hospitationsmöglichkeiten in Ordinationen und Kliniken. Schon jetzt ist das Team des Forums laufend mit Student*innen im Diskurs. „Wir haben davon bereits einige Ideen mitgenommen und sind im direkten Austausch am Ausarbeiten von ersten Lösungsansätzen“, erklärt Präsidentschaftskandidatin Dr. Bettina Schreder.


In jedem Fall wird neben fachlichem Know-How auch unser Organisations- und Verhandlungstalent notwendig sein, um all die Neuerungen in der Kammer und an der Universität ins Laufen zu bringen. #wirsindfüreuchda

183 Ansichten