Verbesserung der Kommunikation und Serviceleistungen

Die Kommunikation ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Standespolitik und sie darf damit niemals vernachlässigt werden. Es ist die entscheidende Herausforderung der standespolitischen Tätigkeit, den Mitgliedern ihre Ideen und Vorschläge zu vermitteln. 


Die Heterogenität der Kammermitglieder spiegelt sich ebenso in ihrer Art der bevorzugten Kommunikation wider. Um allen Mitgliedern Informationen zukommen zu lassen, ist es entsprechend notwendig verschiedene Kommunikationsformen zu verwenden. Darunter fallen Pressemitteilungen, Artikel, Homepage, Newsletter, Broschüren, Info- und Werbematerial, soziale Medien usw. 

Eine zielgerichtete Kommunikation und ein stetiger Informationsfluss zu den Kammermitgliedern haben für uns hohe Priorität. Dabei möchten wir uns auf relevante Inhalte, die Mehrwert schaffen, konzentrieren.

Die Kammer stellt die zentrale Anlaufstelle für alle Mitglieder dar, wenn es um organisatorische, wirtschaftliche, soziale und standespolitische Fragen im Rahmen des zahnärztlichen Berufsbildes geht. Mitglieder wenden sich mit individuellen Problemen und Fragestellungen an ihre Standesvertretung in der Hoffnung, dass diese, so rasch und effizient wie möglich, gelöst werden.

 

Die Summe aller individuellen Probleme und Erfahrungen, gemeinsam mit ihren Lösungen, stellt eine unbezahlbare Wissensquelle dar, die in der Kammer gesammelt werden und von der alle Mitglieder profitieren müssen: schnell und unbürokratisch.

Hier sind unter anderem Verbesserungen bei der Betreuung der Berufsanfänger bzw. der Pensionsanwärter, bei Schwangerschaften, bei Fragen zu Versicherungen, etc. hervorzuheben.

Unser Anspruch ist es die Kammer zu einem modernen Dienstleister zu etablieren, der es sich zur Aufgabe macht, alle Mitglieder lösungsorientiert bei sämtlichen organisatorischen Fragen, welche die zahnärztliche Berufsausübung betreffen, zu unterstützen.