Transparenz

Nachvollziehbarkeit von Vorgängen in der standespolitischen Verwaltung

In Österreich darf man den zahnärztlichen Beruf nicht ausüben, wenn man nicht Mitglied einer Landeszahnärztekammer ist. Damit besteht in der Zahnmedizin eine Zwangsmitgliedschaft zu einer Kammer, die zu 100% von ihren Mitgliedern finanziert wird.

Ähnlich wie in der Politik, in der das Thema Transparenz immer mehr an Wichtigkeit gewinnt, fordern wir frei zugängliche Informationen und stetige Rechenschaft über Abläufe, Sachverhalte, Vorhaben und Entscheidungsprozesse in unserer Standespolitik.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Kammermitglieder sollen wissen, wofür ihr Geld verwendet wird

  • Mitglieder haben ein Recht auf umfassende und schnelle Informationen

  • Transparenz fördert und stärkt die standespolitischen Strukturen

Wir stehen für eine Offenlegung sämtlicher der für Mitglieder relevanten Informationen zu den Leistungen der Kammer und des Wohlfahrtsfonds, den Kammeraufwendungen, der Finanzierung von Projekten sowie der Vergabe der Kassenverträge, etc.