Modernisierung der Kammerstrukturen und Digitalisierung

Eine Modernisierung der veralteten und ineffizienten Strukturen in der Zahnärztekammer ist dringend notwendig. Eine Strukturreform der Wiener Landeszahnärztekammer an die heutigen Bedürfnisse sollte vor allem zwei Arten von Maßnahmen im Blickfeld haben:

  • Maßnahmen, die den regulatorischen Rahmen im Umfeld der zahnärztlichen Arbeit zum Vorteil aller Zahnärzte verändert und

  • Maßnahmen, die mit der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und der Leistungsqualität der Kammer in sich verbunden sind.

Wir streben nach einer Modernisierung und Effizienzsteigerung der Kammerstrukturen sowie einem konsequenten Abbau der Bürokratie und damit einer Beschleunigung der Verwaltungsprozesse. Die Referate und ihre Tätigkeitsbereiche müssen zeitgemäß und praxisorientiert den Bedürfnissen des heutigen zahnärztlichen Berufs widerspiegeln.

Als eine der Grundlagen der Modernisierung stellt sich eine umfangreiche digitale Neuausrichtung der Zahnärztekammer Wien dar. Moderne Medien, Kommunikations- und Informationstechnologien können eine große Hilfe sein, um die Serviceleistungen der Kammer zu verbessern oder zu vereinfachen. So soll dauerhaft ein Mehrwert für alle Mitglieder entstehen. 

Wir sehen es als erforderlich die Kammer endlich in das digitale Zeitalter zu führen. Dadurch sollen Informationen den Kammermitgliedern zeit- und ortsunabhängig, schnell und unkompliziert bereitgestellt werden.

Der persönliche Kontakt soll aber nicht vernachlässigt werden. Im Gegenteil, der persönliche Kontakt zwischen den Kammervertretern und ihren Mitgliedern muss gestärkt werden.